Es kommt nicht darauf an dem Leben mehr Tage hinzuzufügen, sondern den Tagen mehr Leben.      Cicely Saunders Es kommt nicht darauf an dem Leben mehr Tage hinzuzufügen, sondern den Tagen mehr Leben.      Cicely Saunders

Trauerangebote der AG Hospiz Kirchheim

Café T

Das Café T ist ein offenes Café und gleichzeitig geschützter Ort, wo Menschen sich begegnen können, die den Verlust eines nahestehenden Menschen erlitten haben.

Das „T“ steht für Teilen, Trauer, Tränen, Trost und ganz einfach auch für Treffpunkt, Tee und Torte.

  • Das Café T hat einmal im Monat, jeweils am zweiten Mittwoch von 15.00 – 17.00 Uhr geöffnet
  • Im Hof Ecke Hindenburgstr. 4/Alleenstr. 74

An den Nachmittagen sind immer MitarbeiterInnen vor Ort, die Fortbildungen in Trauerbegleitung haben und als AnsprechpartnerInnen zur Verfügung stehen.

Gesprächskreis für trauernde Frauen

Trauer braucht Zeit und einen Ort. Der Gesprächskreis für trauernde Frauen, die ihren Mann oder Partner verloren haben, kann so ein Ort sein.

Ein Ort, wo Frauen miteinander ins Gespräch kommen und sich austauschen können über ähnliche Erfahrungen. Über aufbrechende Bilder und Erinnerungen. Über den manchmal unaussprechlichen Schmerz über den Verlust des geliebten Menschen – auch nach Monaten oder noch längerer Zeit. Über den schier unüberwindbaren Alltag. Ein geschützter Ort, an dem auch Tränen erlaubt sind.


  • Der Gesprächskreis beginnt jeweils Ende Februar/Anfang März  bis Juli und findet in der Regel alle drei Wochen in Kirchheim von 18.00 – 19.45 Uhr statt 


Einzelgespräche

Über die Möglichkeit von Gesprächskreis und Trauercafé hinaus bieten wir über einen bestimmten Zeitraum Einzelgespräche an. Manchmal überfordert die Trauer sich nahestehende Menschen innerhalb der eigenen Familie. Dann ist es gut, wenn es „Zuhörer“ und „Begleiter“ außerhalb der Familie gibt.


Gedenkgottesdienst

Seit 2009 findet jedes Jahr Anfang März ein ökumenischer Gedenkgottesdienst in der Martinskirche in Kirchheim statt. Es ist „Eine Stunde des Erinnerns und gemeinsamen Trauerns mit Musik, Gedenken und Gedanken“. Dazu sind Menschen eingeladen, die ihrer Trauer einen Ort und Rahmen geben möchten – auch wenn der Verlust schon länger zurück liegt.

Unsere MitarbeiterInnen verfügen über Fortbildungen in Trauerbegleitung.

Auf alle Angebote wird jeweils aktuell im Teckbote/Wendlinger Zeitung hingewiesen.